6 Gründe, warum du dir deine Schuhe zukünftig selber machen solltest!

6 Gründe, warum du dir deine Schuhe zukünftig selber machen solltest!

Das Thema “Schuhe machen” ist endlich in der Nähwelt angekommen. In den letzten Monaten hat sich viel getan und die ersten komplexen Schnittmuster haben sich in der deutschen Nähwelt verbreitet. Das hat auch dazu geführt, dass diverse Shops für Nähbedarf plötzlich auch Dinge wie Sohlenplatten, Leder und Sohlenkleber im Sortiment haben. Möchtest du nun den nächsten Schritt gehen und Schnittmuster und Einheitsschuhe hinter dir lassen? Erschaffe dein eigenes Schuhwerk!

1: Es ist einfacher als du denkst
Moderne Schuhe sind oft Machwerke, die die Geheimnisse ihre Fertigung äußerst ungerne preisgeben. Nicht umsonst erscheint es also oft so, als könnte man Schuhe nur nach jahrelanger Ausbildung mit einem komplexen Know-How, speziellen Maschinen und teurem Werkzeug herstellen. Das mag für einige Schuhe auch zutreffen. Aber wir befinden uns hier im Bereich der Barfuß- oder Minimalschuhe und hier wollen wir bestimmte Merkmale an Schuhen anders gestalten, als der Mainstream. Wir wollen aus Gründen der Fußgesundheit keine Fersenerhöhung und keine starre Sohle. Das macht allerdings den Fertigungsprozess auch einfacher! Wir zeigen dir gerne, wie es geht und verraten dir alle Tipps, Tricks und Geheimisse, die dich zum Ziel bringen. Und pssst, es ist gar nicht so schwierig, wie du vielleicht jetzt noch denkst…

2: Du bestimmst dein einzigartiges Design
Vielleicht kennst du dieses Phänomen nur zu gut. Du bist auf der Suche nach dem einen perfekten Paar Schuhe und hast ganz genaue Vorstellungen. Doch leider findest du nur Kompromissschuhe, keine Paar passt hundertprozentig auf deine Vision.
Wer Schuhe selber macht, kann Form, Farbe, Stil und Material selber bestimmen und sich seine Schuhträume selber erfüllen. Z.B ein robuster Lederschuh oder lieber ein veganer Barfußschuh?

3: Selbermachen ist nachhaltig und umweltschonend
Nachhaltigkeit ist ein Thema, was in der modernen Zeit immer wichtiger wird. Viele Menschen überdenken ihre Konsumgewohnheiten und wollen mit ihrer Art zu Leben so wenig Spuren wie möglich hinterlassen.
Nun hat der Mensch schon immer gerne Leder für seine Schuhe verwendet. Es eignet sich einfach besser als jedes andere Material, um haltbare, bequeme, wasserabweisende und atmungsaktive Schuhe zu fertigen. Leider ist die Industrie hinter dem Leder nicht selten alles andere als nachhaltig und tierfreundlich. Als Endkonsument von fertigen Schuhen haben wir oft überhaupt keinen Einblick, welche Geschichte hinter dem Leder steckt, aus dem unsere Schuhe gemacht sind.
Wenn du deine Schuhe selber machst, hast du es in der Hand, woraus deine Schuhe gemacht sind. Nachhaltiges Bioleder, Leder aus alter abgetragener Bekleidung oder gar vegane Schuhe aus Naturmaterialien – du entscheidest!

4: Barfußschuhe selber machen ist günstig!
Reden wir mal Klartext – Schuhe sind verdammt teuer – also gute Schuhe zumindest. Und was ist noch teurer als Schuhe? Genau, Barfußschuhe! Viele Hersteller von Barfußschuhen sehen ebenfalls den Aspekt der Nachhaltigkeit und nutzen verantwortungsvolle Materialien und fertigen ihre Ware innerhalb von Europa zu fair bezahlten Löhnen. Zu Recht sind die Preise für derartiges Schuhwerk schwindelerregend. So mach einer mag auf einfach auf den Hype aufspringen und seine Schuhe etwas teurer machen, als sie eigentlich sein müssten. Es funktioniert ja schließlich.
Wenn du dir deine Schuhe selber machst, wirst du dich wundern, wie kostengünstig du dabei wegkommen kannst. Das Material wie hochwertiges Leder oder vegane Alternativen mögen zwar auf den ersten Blick teuer erscheinen, du brauchst aber für Schuhe viel weniger Material, als für andere Kleidungsstücke. Und du kannst deine Schuhe auch komplett aus recycelten Materialien wie alten Lederklamotten nähen!

5: Mit den Händen arbeiten macht zufrieden und bringt Spaß:
Es gibt kaum ein befriedigenderes Gefühl auf der Welt, als die ersten selbstgemachten Schuhe in den Händen oder besser an den Füßen zu tragen. Viele Arbeitsschritte sind Handarbeit, die du machen kannst, während du deine Lieblingsserie schaust oder du auf der Bank auf dem Spielplatz sitzt. Und es macht süchtig. Du kannst dir sicher sein – nach dem Schuh ist vor dem Schuh!

6: Unterwegs mit Minimalschuhen auf Maß mit “Problemfüßen” fühlt sich an wie auf Wolken laufen
Sink- und Spreiz- und Knickfuß und wie sie alle heißen! Eingewachsene Zehennagel und Fußdeformierungen – ob erblich bedingt oder durch jahrelanges Einsperren der Füße in zu engen Schuhen: Es bleibt ein Tabuthema über das man im Alltag nicht gerne spricht und doch unsichtbar am Körperende für enorme Schmerzen sorgen kann.

Wenn sich das Material an deine individuelle Fußform anpasst und nicht umgekehrt, fühlt sich der Schuh wie eine zweite Haut an. Dann wird gehen und stehen wieder angenehm.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist, dann schau auf unserer Facebookseite Lila & Mehna vorbei. Im Herbst dieses Jahr veröffentlichen wir unser erstes Ebook mit Komplettanleitung zur Fertigung eines Paar Leisten und Schnürschuhe.